Energietechniken der Inkatradition

In der Inkatradition gibt es kein positiv und negativ, es gibt lediglich leichte oder schwere Energien. Schwere Energien tragen dazu bei, dass wir uns auf irgendeine Weise nicht wohlfühlen, oder dass Krankheiten entstehen können. Leichte Energien tragen zu unserem Wohlbefinden und auch zur Heilung von Krankheiten bei. Mit wenigen kraftvollen Techniken ist es möglich, schwere Energien aus dem Körper abzuleiten, um Bedingungen, die Krankheiten fördern, zu beseitigen und heilungsfördernde Bedingungen zu schaffen, indem ich leichte Energien in den Körper leite.
Gleichzeitig trägt das "Einfließen Lassen" von leichter Energie und das "Abfliessen Lassen" von schwerer Energie dazu bei, dass wir unser Leben zunehmend als glücklich wahrnehmen werden, egal welchen Erfahrungen wir auf unserem Lebensweg ausgesetzt sind.

Veranstaltungsort:
KOKON Mönkemöller,
Am Ziegelrain 1,
70771 L.-Echterdingen

Zeit:
19:00 – 21:00 Uhr

Kosten:
20,- €

Termine:

Energietechniken der Inkatradition sind derzeit ein Inhalt des "Metamorphose - Cirkels"


Einführung: 
Fortgeschrittene: 

Anmeldung:
bis spätestens Mo. vor dem Termin

Zurück